JOHANNES-
SCHARRER-
GYMNASIUM

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium
Sprachliches Gymnasium

Tetzelgasse 20, 90403 Nürnberg
Tel.: 0911/ 231 39 31
Fax: 0911/ 231 90 73
jsg-sekretariat@stadt.nuernberg.de
QUICKLINKS:
Geschützter Bereich
Mensa-Login
Schulleben
Downloads & Formulare
Impressum

Das JSG beteiligt sich am bundesweiten Vorlesetag

Am 18.11.2016 fand heuer der alljährliche Vorlesetag statt, an dem sich bundesweit 134.565 Vorleser beteiligten. Der Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative der Zeitung Die Zeit, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Dr. Joachim Gauck. Mit dem Vorlesetag soll ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das (Vor-)Lesen gesetzt werden. Auch wenn derzeit das Aussterben der Bücher befürchtet und beklagt wird, ist und bleibt Lesen doch unsere wichtigste Kulturtechnik. Selbst im digitalen Zeitalter, dessen Eintritt gleichermaßen begrüßt und gefürchtet wird, werden Informationen weiterhin in Schriftform konserviert und weitergegeben werden, unabhängig vom Medium, auf dem gelesen wird. Umso wichtiger ist es, Kindern schon frühzeitig die Freude am Lesen zu vermitteln, weil Lesefreude Lesekompetenz befördert. Auch das städtische Johannes-Scharrer-Gymnasium ist sich dieser Verantwortung bewusst und räumt dem Vorlesen einen hohen Stellenwert in seinem pädagogischen Konzept ein. In der Unter- und Mittelstufe werden den Schülern Leseclubs angeboten, ebenso wird im Rahmen der Lesekiste in diesen Stufen wöchentlich eine Unterrichtsstunde lang gelesen. Des Weiteren beteiligt sich das JSG am Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins. Mit dem Ziel der Leseförderung beteiligte sich das JSG heuer zum vierten Mal am bundesweiten Vorlesetag. Zweiundzwanzig Schüler und Schülerinnen der Oberstufe lasen je eine Unterrichtsstunde lang in den fünften und sechsten Klassen Märchen aus Süd- und Osteuropa. Mit sechs fünften und fünf sechsten Klassen gehörte der diesjährige Vorlesetag zum größten, der jemals am JSG stattgefunden hat. Über 300 Schüler und Schülerinnen hörten an diesem Tag eine Geschichte. Auch den Vorlesern war das Vorlesen ein besonderes Anliegen, nicht nur, weil sie sich schon in den Jahren zuvor ehrenamtlich am Vorlesetag beteiligt hatten, sondern auch, weil sie sich für die Schulfamilie engagieren wollen. Denn die Übernahme von Verantwortung zählt ebenfalls zu den pädagogischen Zielen des JSG. Lesen und Zuhören zu fördern und damit einen Beitrag zum Bildungserfolg zu leisten, wird auch außerhalb des Vorlesetags weiterhin ein Grundanliegen der pädagogischen Arbeit des Johannes-Scharrer-Gymnasiums sein.

Sabine Drognitz, Zweite Fachbetreuerin Deutsch am Johannes-Scharrer-Gymnasium Nürnberg

 
 
News konnten nicht geladen werden.